Schließt sich Belarus dem Ukrainekrieg an?

Ob Nord, Süd oder Ost: Fast einen Monat seit Anbeginn der russischen Militäroffensive in der Ukraine herrscht der Modus des Stillstandes, beide Seiten können innerhalb dem kurzen Zeitraumes der letzten Tage kaum neue Territorien erobern bzw. zurückgewinnen. Nun werden wieder Gerüchte gestreut, wonach das nördliche Nachbarland Belarus als neuer Kriegsteilnehmer sich dem Konflikt anschließen würde, um dieses scheinbare Kräftegleichgewicht für die russische Seite zu entscheiden und eine neue Front zu eröffnen, die die Nachschublinien zwischen NATO und der Ukraine gefährden würde. Jedoch wäre dieser Krieg äußerst unbeliebt innerhalb der weißrussischen Bevölkerung, welche erst vor zwei Jahren das Land mithilfe von riesiger Protestwellen lahmlegte. Zudem ist das belarussische Militär in einem desaströsen Zustand, die Aussicht auf Erfolg verschwindend gering.

Weiterlesen „Schließt sich Belarus dem Ukrainekrieg an?“

Die Macht der Frauen in Belarus

In Belarus dauern die Proteste trotz der zunehmend repressiveren und restriktiveren Maßnahmen der belorussischen Regierung weiterhin an. Unbeirrt gehen Hunderttausende im ganzen Land auf die Straße, um sich für demokratische und freie Wahlen einzusetzen. Amtierender Präsident Aleksandr Lukaschenka reagiert darauf nur mit dem Einsatz eigener Sicherheitskräfte, welche Gummigeschosse einsetzen und zur Einschüchterung mehrere Läden zerstören. An vorderster Front dieser Entwicklungen befinden sich immer mehr Frauen, welche sich damit auch gegen die patriarchalischen Strukturen in Belarus auflehnen und zur Avantgarde „der Revolution“ avancieren, nachdem sie mit der inzwischen nach Litauen abgeschobenen Präidentschaftskandidatin Swetlana Tichanowskaja eine neue Ikone gewonnen hatten.

Weiterlesen „Die Macht der Frauen in Belarus“

%d Bloggern gefällt das: