Bachmut hält stand

Im Winter scheint der Ukrainekrieg in einer Zeitschleife festzusitzen: Im Donbass und insbesondere der hart umkämpften Stadt Bachmut finden seit jeher das Gros der Gefechte zwischen ukrainischen und russischen Streitkräften statt. Verlustreiche russische Angriffe werden unter eigenen hohen Verlusten zurückgeschlagen, jeder Meter Boden wird mit Blut bezahlt. Während Bachmut die brutalste Schlacht seit Mariupol markiert, verbessert Kiew seine Ausgangsposition anderswo, wo in nächster Zeit Erfolge folgen könnten. Überschattet werden diese Gefechte in einem zweiwöchigen Abstand von russischen Luftschlägen gegen die ukrainische Infrastruktur, die prompt darauf mit eigenen Vergeltungsschlägen reagieren. Zum Jahreswechsel scheint sich auch wenig an alledem zu ändern.

Weiterlesen „Bachmut hält stand“

Ukrainische Drohnen dringen 600 Kilometer in Russland ein

Der Dezembermonat markiert eine besonders blutige Phase des Ukrainekrieges, welche es seit dem Juli nicht mehr gab. Die Ukraine und Russland erleiden beide tagtäglich Verluste im dreistelligen Bereich in der Schlacht um Bachmut, wo die russische Armee derzeit ihr sämtliches offensives Potential einsetzt. Trotz kleinerer Geländegewinne hält dort aber die ukrainische Verteidigung all den Angriffen seit fünf Monaten zum Trotz, während anderswo Vorbereitungen für eine neue Gegenoffensive andauern. Ukrainische Drohnen trafen zudem erstmals russische Luftwaffenstützpunkte, welche mehrere hundert Kilometer von Kriegsgebiet entfernt liegen. Derartige Militärschläge sind im unmittelbaren Grenzgebiet wie der Krim oder den Grenzprovinzen keine Seltenheit, dies jedoch stellt ein Novum dar. Getroffen wurden dabei das 400km entfernte Flugfeld bei Engels und des 600km entfernte Stützpunkt bei Rjasan. Insbesondere der Angriff auf den letzteren Ort zeigt auf, dass selbst Moskau damit in Zielreichweite ukrainischer Waffen liegt.

Weiterlesen „Ukrainische Drohnen dringen 600 Kilometer in Russland ein“

Schwere Gefechte in der Ostukraine

Mit dem Dezemberbeginn geht der Ukrainekrieg in den zehnten Monat hinein. Unverändert kommt es entlang der Front im Donbass zu schweren Gefechten. Der Schwerpunkt dabei liegt in der und um der Stadt Bachmut, wo Russland erstmals seit dem Spätsommer lokale Erfolge in dem Konflikt verzeichnen kann, namentlich die Eroberung von zwei Dörfern und die damit verbundene Eröffnung einer neuen Flanke auf Bachmut. Die Stadt wird seit fünf Monaten von der Ukraine erfolgreich verteidigt, es ist nach Mariupol und Sievierodonetsk das wohl blutigste Gefecht des Krieges. Damit könnte nun eine neue kritische Phase für den Donbass ergeben.

Weiterlesen „Schwere Gefechte in der Ostukraine“

%d Bloggern gefällt das: