Houthi-Rebellen rücken in Richtung Marib vor

DjYkSuIW0AAtcDh.jpg

Die jemenitischen Houthi-Rebellen können in der Provinz Marib im Norden des Landes einige Erfolge erzielen und mehrere Kilometer näher an die gleichnamige Provinzhauptstadt vorrücken, eine Hochburg der mit der Hadi-Regierung verbündeten Islah-Partei, dem jemenitischen Ableger der Muslimbrüder. Die Frontlinien in Marib zählen zu den wenigen im Jemen-Konflikt, welche nicht für Monate und Jahre nahezu stagnieren. Inzwischen konnten die Houthis auf bis zu 20 Kilometer an Marib vorrücken und dabei eine wichtige Versorgungsstraße weiter nördlich durchschneiden, was effektiv weitere Gebiete belagern lässt. Marib galt besonders in der westlichen Berichterstattung als sichere und stabile Region

In den vergangenen Wochen gab es besondere Fortschritte in der Bergregion westlich von Marib, entlang der Straße zwischen Marib und Sirwah. Mithilfe von Panzerabwehrwaffen können tagtäglich verschiedene Militärfahrzeuge wie Pick-Ups oder Panzer zerstört oder erbeutet werden, ständige Überfälle machen den ohnehin schon demoralisierten Gegner zu schaffen. Neben der (Wieder-)Eroberung des Dorfes Sirwah, dem Flugplatz von Sirwah konnte die einzige Straße in Richtung Jawf getrennt werden, wo derzeit erbitterte Kämpfe zwischen Saudi-Arabien und den Houthis stattfinden. Die alliierten Truppen der Regierung scheinen einen kleinen Kollaps zu erleben, inzwischen trifft man kaum noch auf Widerstand in der Region.

Vor etwa einem Monat kam es zu einem Anschlag auf einen Regierungskonvoi, worunter sich auch der Vizepräsident der offiziellen jemenitischen Regierung befunden hat. Er konnte den Angriff zwar überleben, dafür wurden andere Mitglieder (darunter auch militärische Kommandanten und Familienmitglieder des Präsidenten Mohammed Hadi) getötet. Angeblich sollen „Houthi-Spezialeinheiten“ die Operation tief in Marib ausgeführt haben.

Marib mit seinen einst. 16.000 Einwohner befindet sich im zentralen Norden des Landes, eine Oase an der Grenze zur Wüste auf der arabischen Halbinsel. Seit jeher unter der Kontrolle der Regierung bzw. regierungsnahen Islah-Partei, konnte sie einer Eroberung der Houthi-Rebellen widerstehen. Dementsprechend stark und unerwartet ist der derzeitige Auftritt der Houthis in der Region, wo sie noch nie einen so großen Anteil der Provinz kontrollieren konnten.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s