Vereinigte Arabische Emirate besetzen jemenitische Inselgruppe

adens-airport.jpg
VAE-Soldaten am Flughafen Aden

Eine neue Entwicklung offenbart sich im jemenitischen Konflikt: Die Streitkräfte der Vereinigten Arabischen Emirate besetzten die Insel Socotra vor der Küste Jemens, die größte Insel des Landes und Verkehrsknotenpunkt für den internationalen Handel am Roten Meer und dem Persischen Golf. Aufgrund ihrer isolierten Lage blieb Socotra bisher vom Bürgerkrieg verschont und befand sich unter der Kontrolle der international anerkannten Regierung unter Mansour Hadi, die aber nach Saudi-Arabien floh und zunehmend an Einfluss im Land verliert, nachdem die zaidischen Houthi-Rebellen und der ehemalige Präsident Ali Saleh im Norden rebellierten und im Süden die südjemenitische Unabhängigkeitsbewegung immer mehr an Zulauf gewinnt. Eigentlich sind die VAE ein Verbündeter der Hadi-Regierung, jedoch scheint das eigene Interesse an einer wirtschaftlich wichtigen Insel zu überwiegen.

Die Ruhe in der als Weltnaturerbe bekannte Inselgruppe im Nordwesten des Indischen Ozeans, nahe dem Persischen Golf und dem Horn von Afrika, mit ihrer reichen und fast unberührten Natur scheint nun zu Ende zu sein: Am 4. Mai landeten Dutzende Soldaten der emiratischen Streitkräfte mitsamt schwerer Waffen wie Panzer, Artillerie und Militärtransportern vor Ort und übernahmen daraufhin alle wichtigen Institutionen und sämtliche Infrastruktur auf der Insel, darunter auch Socotra-Flughafen, welcher mit einem Flugfeld von drei Kilometern Länge ideal zu einem Militärstützpunkt ausgebaut werden könnte.

Alle jemenitischen Fraktionen reagierten entsetzt über diese Besetzung, die Hadi-Regierung rief einen Tag darauf eine Notfallsitzung mit einer Delegation aus Saudi-Arabien ein, wo es jedoch zu keinem Ergebnis kam. Die Vereinigten Arabischen Emirate behaupten Socotra für 99 Jahre gepachtet zu haben, jedoch bestreitet die Hadi-Regierung derartige Verhandlungen geführt zu haben. Auf genauso wenig Unterstützung stieß dieser Vorgang in der Bevölkerung, es kam zu mehreren Protestzügen (darunter auch auf Socotra) und in den sozialen Netzwerken gingen Hashtags wie „الاماراتتحتلسقطر#“ viral.

DcUUif3XkAAmo_Z.jpg
Fahrzeuge der VAE wurden in der Nähe des Flughafens gesichtet

Diese Entwicklung geschah nach einem immer breiter werdenden Graben zwischen der Hadi-Regierung und den Vereinigten Arabischen Emiraten. Traditionelle Verbündete, unterstützt der Golfstaat zunehmend die südjemenitische Unabhängigkeitsbewegung, die trotz Kooperation im direkten Machtkonflikt mit Hadi steht und man sich in der Vergangenheit sogar bekämpfte. Dennoch scheint es sich nicht gerade um eine altruistische Entscheidung zugunsten des Südjemens zu handeln.

Diversen Angaben zufolge möchten die VAE die Insel zugleich eine ständige Militärbasis errichten und daraus ein beliebtes Touristenziel entwickeln lassen. Besonders seine Lage macht es auch für den internationalen maritimen Handel äußerst lukrativ, das erdölreiche und exportorientierte Land wäre an einer Annexion der Insel dementsprechend interessiert. Tatsächlich versuchte das Land bereits seit seiner Intervention im Jahre 2015 die Herzen der rund 60.000 Einwohner zu gewinnen, so dass man vielen Bürgern eine kostenlose Reise nach Abu Dhabi anbot oder spezielle Arbeitserlaubnisse für die Vereinigten Arabischen Emirate ausgab.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s