Kämpfe zwischen USA und syrischer Armee werfen Fragen auf

4-7-811x608.jpg
Beerdigung von christlichen Kämpfern der „ISIS Hunter“ in ihren Heimatorten

In der Nacht vom 8. Februar kam es zu Gefechten zwischen Milizen der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF), amerikanische Militäreinheiten  und regierungsunterstützenden Milizen im nordöstlichen Euphrat-Tal in der ostsyrischen Provinz Deir ez-Zor. Bei diesen Artillerie- und Luftangriffen soll es sich dem Pentagon zufolge um „Verteidigungsschläge“ gehandelt haben, da syrische Truppen sich in einer Offensive auf das Territorium der SDF begeben haben. Die Gefechte sollen in der Ortschaft Kusham bei den Conoco-Erdgasfeldern stattgefunden haben, die zum Tode von mehr als hundert Kämpfern geführt haben sollen. Wieso aber soll die syrische Armee isoliert einen Vorstoß auf die SDF gestartet haben? Gab es geheime Verhandlungen, die gegen die Interesse der USA gehandelt haben und sie dementsprechend intervenierten?

Während die USA von einer „Aggression des syrischen Regimes auf Partner der Anti-IS-Koalition in der Region“ spricht, stellt die syrische Regierung die Situation anders dar. Ihr zufolge soll es sich um einen isolierten Angriff von Milizen des Bagarra-Stammes gehandelt haben, die aber Positionen des Islamischen Staates dort attackiert hätten. Die veröffentlichten Toten spiegeln aber nicht diese Darstellung wieder: Lediglich zwei Tote sollen Angehörige des Stammes gewesen sein, darunter der Sohn von Sheikh Nawaf al-Bashir, einer einflussreichen Person im Stamm und der Miliz Liwa al-Baqir.

Weitere verstorbene Personen stammen primär aus Latakia, Tartus und Hama. Die Zugehörigkeit von diesen Personen liegt bei den „National Defense Forces“, der größten Miliz in Syrien. Besondere Verluste aber beklagen die „ISIS Hunter“, Eine von Russland ausgebildete und trainierte kleine Gruppierung die sich auf den Kampf gegen den Islamischen Staat in Ostsyrien konzentriert hat. Sie unterhält besonders starke Beziehungen zu Russland und soll auch russische Mitglieder besitzen. Insgesamt sollen etwa 30 Kämpfer getötet worden sein, während die USA von 100 bis 200 spricht.

Die hohe Präsenz an ISIS Huntern bestärkt die Möglichkeit von der Präsenz an russischen Söldnern, wie es sie nachgewiesenermaßen in Deir ez-Zor gab, beispielsweise die „Wagner-Gruppe“ bei al-Mayadeen oder Abu Kamal. In den sozialen Netzwerken gibt es tatsächlich Berichte über den Tod von Wagner-Mitgliedern, wobei dafür keine Beweise existieren. Es gibt immerhin einige Indikatoren die für die Präsenz von russischen Interessengruppen sprechen, neben den ISIS Hunters wurde auch der russischsprachige Brigadiergeneral Yusuf Haider getötet.

0y1upxz970d01
Die syrische Armee beherrscht einen dünnen Streifen östlich des Euphrats bei Kusham

Es gibt die Theorie von möglichen Verhandlungen zwischen der syrischen Regierung und der kurdischen YPG/PYD, wo man zugunsten der Besetzung von einigen Öl- und Erdgasfeldern in Deir ez-Zor sich die Unterstützung für die Gefechte im Kanton Afrin zusichert, welches derzeit von türkischen Truppen attackiert wird. Diese Verhandlungen entsprechen aber nicht der USA und unterstützten dementsprechend mit dem „Deir ez-Zor Military Council“, einem Operationsraum in der SDF. Dieser Operationsraum besitzt einen schlechten Ruf, einerseits aufgrund seiner militärischen Inkompetenz den Islamischen Staat in der Region zu besiegen und andererseits aufgrund seiner Struktur und Aufnahmebereitschaft von ehemaligen IS-Kämpfern. Für diese Art von Verhandlungen gibt es aber keinerlei Beweise und es ist auch eher unwahrscheinlich, dass die YPG gegen die Interessen der USA handeln würde.

Wesentlich wahrscheinlicher ist tatsächlich der einfache Versuch eines Angriffes seitens diverser Interessengruppen innerhalb der regierungsunterstützenden Seite, wobei mehrere Fragen offen bleiben. Inwiefern wurde dieser Vorstoß mit der zentralen syrischen Führung koordiniert? Steckt aufgrund der starken Präsenz von pro-russischen Gruppierungen Russland dahinter? Welches genaue Ziel verfolgte ein einzelner, isolierter Angriff?

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s