Anschlag auf Moschee in Sinai, Ägypten

DPZZ0nxW4AAovPS.jpg

In einer sufitischen Moschee auf der ägyptischen Halbinsel Sinai kam es zu einem Anschlag, nachdem mindestens eine große Explosion zu hören war. Die Moschee im Dorf al-Rawda war aufgrund des Freitagsgebetes gefüllt als es zu dem Vorfall kam, gefolgt von mehreren Angriffen auf Rettungspersonal und fliehende Menschen. Arabische Medien sprechen derzeit von über 200 Toten und dutzenden Verletzten. Mehrere Länder und Organisationen verurteilten den Angriff.

Die angewendeten Taktiken und der Ort schließen auf den Islamischen Staat in Ägypten zurück, der auf Sinai und in der Region um Bir al-Abd eine entscheidende Präsenz besitzt. Wie beim Angriff am 11. September bei al-Talul wurden Krankenwagen und Ersthelfer beschossen, um eine medizinische Versorgung größtmöglichst herauszuzögern.

Der ägyptische Präsident al-Sisi verkündete derweil nach stundenlangen Sitzungen mit dem Militär eine neue Operation auf Sinai gegen den Islamischen Staat und Jund al-Islam, eine al-Qaida nahe stehende Gruppierung. In der Nähe des Anschlages wurde angeblich ein Konvoi des IS mit der Unterstützung der ägyptischen Luftstreitkräfte angegriffen, dabei sollen 15 IS-Kämpfer und zwei Pick-Ups zerstört worden sein.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s