Oppositionsoffensive in Damaskus abgewehrt

Vehicles-base-750x430.jpg

Die Offensive verschiedener Oppositionsgruppierungen im belagerten Ost-Ghouta, östlich der Stadt Damaskus, konnte erfolgreich zurückgeschlagen werden, nachdem es zu tagelangen Kämpfen innerhalb eines kleinen Areals kam. Hauptziel dieser Operation war die Eroberung von Idarat al-Markabat, einem Militärgelände welches vor allem für die Verwaltung von gepanzerten Fahrzeugen zuständig ist.

Involviert waren vor allem die beiden islamistischen Gruppen Faylaq al-Rahman und Ahrar al-Sham. Angeblich startete der Angriff mit einem Selbstmordattentäter auf den umkämpften Militärkomplex. Veröffentlichte Videos und Bilder konnten Kämpfer von Ahrar al-Sham innerhalb der Militärbasis zeigen und bestätigten die Angaben, dass man zumindest für kurze Zeit weite Teile der Anlagen erobern und kontrollieren konnte. Letzten Endes aber startete die Armee eine Gegenoffensive und konnte sämtliches Gebiet wiedererobern. Verschiedenen Angaben zufolge kamen etwa 100 oppositionelle Kämpfer dabei um.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s