Syrische Armee erobert letzte IS-Hochburg

DOIzRajUQAAFxVX.jpg

Die Syrisch-Arabische (SAA) konnte in Kooperation mit den irakischen Streitkräften und verschiedenen Milizen die letzte, größere Stadt des Islamischen Staates in ihrem Kernterritorium in Irak und Syrien erfolgreich erobern. Abu Kamal befindet sich in der ost-syrischen Provinz Deir ez-Zor am Euphrat und liegt etwa sechs Kilometer von der irakischen Grenze entfernt.

Entgegen den ursprünglichen Meldungen und Berichten von diversen arabischen Fernsehsendern und dem syrischen Verteidigungsministerium wurde Abu Kamal nicht in nur wenigen Stunden erobert, stattdessen dauerten die Kämpfe etwa zwei Wochen an. Veröffentlichte Videos der Hisbollah zeigen intensive Häuserkämpfe zwischen den beiden Fraktionen, der Islamische Staat leistete in der Stadt noch seinen letzten Widerstand. Komplexe Tunnel- und Gräbensysteme wie in Mossul oder Raqqah erschwerten der Armee das schnelle Fortschreiten.

Erst unter etlichen Materialverlusten und der Unterstützung der offensiven Eliteeinheit der „Tiger Forces“ und Artillerie stürmte man zunächst die nördlichen und westlichen Bezirke der Stadt. Derzeitig laufen noch Operationen zur Minenentschärfung an.

Effektiv kontrolliert der Islamische Staat nur noch einige Dörfer am Euphrat und größere Wüstengebiete, die jedoch keinerlei strategischen Wert besitzen. Damit ist aber noch lange nicht der Untergang des Islamischen Staates besiegelt, er wird zu Guerilla-Taktiken übergehen und weiterhin Anschläge verüben, in Nord-Bagdad gibt es mehrere Trainingscamps, wo Selbstmordattentäter „ausgebildet“ werden und immer wieder Anschläge in Bagdad und in der Umgebung verüben. Dennoch wurde dem IS damit das Rückgrat gebrochen, es wird nie wieder eine derartig effektive Kampfkraft besitzen.

Damit werden enorme Kapazitäten der syrischen Streitkräfte von ihrer östlichen Front befreit. Dadurch könnten zukünftig größere Operationen gegen die Opposition anlaufen, vor allem in Groß-Idlib bzw. in den Provinzen Hama und Aleppo. Bereits in den vergangenen Wochen kam es zu Feuergefechten zwischen den beiden Fraktionen, die Größten in den vergangenen Monaten.

Außerdem bedeutet die Eroberung von Abu Kamal das Ende der amerikanischen Hoffnungen, mithilfe der Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) im Norden und FSA-Einheiten in der syrischen Wüste die syrische Regierung vom irakischen Territorium abzuschneiden. Die derzeitige Okkupation amerikanischer, britischer und norwegischer Spezialeinheiten des syrisch-irakischen Grenzüberganges al-Tanf wird damit überflüssig.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s