Opposition startet Offensive auf Damaszener Viertel

DOmQZfWXUAE-i1w.jpg

Verschiedene Oppositionsgruppierungen im belagerten Ost-Ghouta, östlich der Stadt Damaskus, starteten eine Großoffensive auf Armeestellungen auf das Viertel Harasta im Nordosten von Damaskus. Hauptziel dieser Operation ist die Eroberung von Idarat al-Markabat, eine Militärgelände welches vor allem für die Verwaltung von gepanzerten Fahrzeugen zuständig ist.

Involviert sind vor allem die beiden islamistischen Gruppen Faylaq al-Rahman und Ahrar al-Sham. Angeblich startete der Angriff mit einem Selbstmordattentäter auf den umkämpften Militärkomplex. Bisher veröffentlichte Videos zeigen mindestens sechs gefangen genommene Soldaten der syrischen Armee. Allerdings konnten noch keine Gebietsveränderungen verzeichnet werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s