IS-Angriff auf Aden, Jemen

DN48mxbW4AMWVjE.jpg

Am Sonntag gab es in Aden, der „provisorischen Hauptstadt“ des Jemens, zu mehreren Anschlägen und Angriffen des Islamischen Staates im Jemen. Diese führten zu mehreren Toten, zerstörten Fahrzeugen und einer Geiselnahme. Der Islamische Staat war in der Region bzw. der selbst deklarierten Provinz „Wilayat Aden-Abya“ seit zehn Monaten nicht mehr aktiv.

Der Angriff begann mit dem Einsatz einer Autobombe vor dem Hauptquartier der Polizeikräfte in der Stadt, gefolgt von der Erstürmung des Gebäudes durch Inghimasis-Einheiten des IS. Bisherigen Angaben zufolge starben über zehn Sicherheitskräfte der lokalen Streitkräfte in Aden. Der Brigadegeneral Gen Nasser Al-Anbouri spricht von zwölf Angreifern, die mithilfe eines SVBIED (mit Sprengstoff beladende Autos, die einen Selbstmordattentäter als Fahrer haben) das Gebäude stürmten, gefolgt von einem weiteren Auto und zwei Motorrädern.

Im weiteren Verlauf sprengten ebenfalls drei Inghimasis-Kämpfer ihre Sprengstoffgürtel und töteten dabei mehrere Soldaten verschiedener Milizen. Insgesamt spricht man von 18 getöteten Kämpfern von jemenitischen Milizen, während Medien des Islamischen Staates von 69 getöteten Kämpfern und neun zerstörten Fahrzeugen berichtet. Insgesamt dauerte der Angriff elf Stunden an.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s