Irakische Armee wenige Kilometer von letzter IS-Hochburg entfernt

DNPmpSUUMAEClAr.jpg

rakische Streitkräfte, Polizeieinheiten und verschiedene Milizen unter dem Dachverband der „Volksmobilisierungseinheiten“ bzw. Hashd al-Shaabi starteten am Donnerstag eine neue Großoffensive auf das zuletzt verbleibende Territorium des Islamischen Staates im Irak. Ziel dieser Operation ist die syrisch-irakische Grenz- und Großstadt al-Qaim mit knapp über 100.000 Einwohnern. Hierbei handelt es sich um das „sunnitische Herzland“ der Region, der IS kann dabei auf große Unterstützung der Bevölkerung und der Stämme zählen. Bereits am ersten Tag gibt es erhebliche Fortschritte in der Provinz Anbar.

Bisherigen Berichten zufolge soll die irakische Armee die gesamte Anbar-Wüste erobert haben, darunter mehrere wichtige Minen und zwei Flugfelder. Aufgrund der niedrigen Population stieß man kaum auf Widerstand. Verschiedenen Angaben zufolge soll die Armee etwa fünf Kilometer westlich von al-Qaim stehen und nahe der Trinkwasseranlage im Süden.

DJ8cji9XoAI_mOK.jpg
Irakischer Grenzposten nahe Syrien 

Bei dieser Operation wird man mit der syrischen Armee auf der anderen Seite der Grenze kooperieren, die ebenfalls eine Offensive auf das verbliebene Territorium des Islamischen Staates in der Provinz Deir ez-Zor an der irakischen Grenze gestartet hat. Beide Seiten operieren scheinbar gemeinsam im Kampf gegen den Islamischen Staat, ein Großteil der syrisch-irakischen Grenze soll vollständig erobert worden sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s