Syrische Armee erobert 8000km² großes Gebiet

DL2NBsCWsAA76Ht.jpg

Einheiten der Syrisch-Arabischen Armee (SAA) konnten die Opposition aus Badia al-Sham bzw. der syrischen Wüste in der Provinz Rif Dimashq vollständig vertreiben. Die von der USA aktiv unterstützten Milizen der FSA wurden in den vergangenen Wochen immer weiter zurückgedrängt und schützen weiterhin den al-Tanf-Grenzübergang zum Irak.

Insgesamt wurde eine Fläche von 8000km² erobert, welches sich östlich von Damaskus bis zur Provinz Homs erstreckt. Ein Großteil der syrisch-jordanischen Grenze fällt damit unter dem Einflussbereich der syrischen Regierung.

Damit beschränkt sich das Kontrollgebiet der dortigen FSA lediglich auf al-Tanf und den etwa 55 Kilometer breiten, einseitig erklärten „Deeskalationsradius“ der USA, wo amerikanische Luftstreitkräfte anrückende Einheiten der SAA direkt angreifen würden. Die USA und weitere westliche Nationen wie Norwegen und Großbritannien errichteten beim syrisch-irakischen Grenzübergang al-Tanf eine Militärbasis und operieren von dort aus. Seitdem der Islamische Staat aber aus dem Gebiet vertrieben und damit jegliche Legitimation einer militärischen Präsenz aufgelöst wurde, versucht die USA, seine Proxies in den Norden Syriens zu transportieren.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s