Syrische Armee erreicht „Hauptstadt“ des IS

DLhyDZ5X4AAqvCh.jpg

Die Syrisch-Arabische Armee (SAA) und verbündete Einheiten konnten die Kleinstadt al-Mayadeen in der Provinz Deir ez-Zor im Osten des Landes erreichen, nachdem die Eliteeinheit der „Tiger Forces“ innerhalb weniger Tage über 20 Kilometer in das feindliche IS-Territorium vorgedrungen ist.

Demnach haben sie die südlichen und südwestlichen Stadteingänge erreicht und diverse Gebiete bereits erobern können. Südlich der Stadt konnten sie den örtlichen Flugplatz, mehrere Farmen und die mittelalterliche Festung al-Rahba sichern. Verschiedenen Angaben zufolge wird bereits in der Stadt gekämpft, dies ist jedoch unbestätigt. Seit dem Vordringen der SAA soll al-Mayadeen zu einer Geisterstadt geworden sein, nur noch wenige IS-Kämpfer und noch weniger Zivilisten sollen sich dort aufhalten. Das russische Verteidigungsministerium spricht von der Tötung von 80 IS-Kämpfern in der Stadt durch russische Luftschläge, die Zahl ist aber wahrscheinlich übertrieben.

Die einst 20.000 Einwohner zählende Kleinstadt wurde nach der Bedrohung von Raqqah zum neuen administrativen Zentrum ernannt, viele wichtige Mitglieder des Islamischen Staates flüchteten von Raqqah und Mossul dorthin.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s