SDF erobert Ölfelder nahe Deir ez-Zor

DKbZkO-W0AAw4jv.jpg

Die von den USA unterstützten Syrischen Demokratischen Kräfte (SDF) konnten im Nordosten der ostsyrischen Großstadt Deir ez-Zor in der gleichnamigen Provinz die Tabiyeh-Ölfelder erobern. Dazu gehörig sind die al-Azba und Conico-Raffinerien, worin nach eigenen Angaben für zwei Tage mehrere IS-Kämpfer belagert waren.  Satellitenbilder zeigen mehrere Ölquellen die vom Islamischen Staat vor ihrem Abzug in Brand gesteckt wurden und damit zunächst nicht funktionsfähig sind.

Über die Tabiyeh-Ölfelder kam es in den vergangenen Tagen zu einem Wettrennen zwischen der SDF und der Syrisch-Arabischen Armee (SAA), wo beide Fraktionen nur wenige Kilometer von den Ölfeldern entfernt liegen und die SDF den Sieg scheinbar erringen konnte. Weiter östlich befinden sich die Omar-Ölfelder, das größte Erdölförderungsgebiet im ganzen Land, welches vor dem Krieg etwa 50% des Erdöls hervorbrachte.

3-64
Kürzlich in Brand gesteckte Bohrtürme

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s