Russische & syrische Luftwaffe bombardiert SDF

DJ1Ny76WAAIJ6mF.png

Offiziellen Angaben der YPG zufolge sollen die Luftstreitkräfte Syriens und Russlands Positionen der von der USA unterstützten Syrian Democratic Forces (SDF) im Norden der ostsyrischen Provinz Deir ez-Zor angegriffen haben. Dabei wurden sechs Kämpfer verletzt. Der genaue Verursacher konnte bisher nicht identifiziert werden. Die Luftschläge ereigneten sich angeblich in der Nähe der Industriezone in der gleichnamigen Provinzhauptstadt. Diese Zone befindet sich nördlich des Euphrats, die bisher fast immer als eine Art natürliche Grenze zwischen der SDF und syrischen Regierung gegolten hat.

In den vergangenen Wochen kam es zwischen der Syrischen-Arabischen Armee (SAA) und der SDF zu einem „Wettrennen“ um die Eroberung von Deir ez-Zor. Nachdem die SAA die drei Jahre andauernde Belagerung von Deir ez-Zor beendet hat startete die SDF ebenfalls eine Offensive und konnte vor kurzem den Euphrat direkt nördlich von Deir ez-Zor erreichen. Die SAA hat in der Vergangenheit bereits angedeutet, den Euphrat übertreten zu wollen. Besonderes Augenmerk liegt bei beiden Seiten dabei auf die Omar-Ölfelder weiter östlich, die vor dem Krieg etwa die Hälfte des syrischen Erdöls hervorbrachten.

Ein ähnliches Ereignis gab es dieses Jahr bereits in der Provinz Raqqah, als die SDF Luftschläge auf die eigenen Truppen meldete und die USA im Gegenzug die SAA bombardierte. Letzten Endes soll es sich als eine Falschmeldung herausgestellt haben, da der eigentlich angegriffene Ort sich bereits unter der Kontrolle der SAA befand.

 

2 Kommentare zu „Russische & syrische Luftwaffe bombardiert SDF“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s